Vereinswechsel? Tipps zur aktuellen Wechselperiode im Fußball

Derzeit befinden sich die meisten Sportarten mit ihren Amateurvereinen in der Sommerpause. Die Saison wirft jedoch bereits ihre Schatten voraus und die Mannschaften steigen langsam aber sicher wieder ins Training ein, bestreiten erste Testspiele zur Standortbestimmung und sind auf der Suche nach den letzten wichtigen Verstärkungen für die neue Spielzeit.

Die Modalitäten für den Vereinswechsel sind jedoch nicht immer leicht durchschaubar. Aus diesem Grunde fasst Vereinswechsel.de für alle wechselwilligen Sportler und Spieler-suchenden Funktionäre des Fußballs die wichtigsten Punkte zusammen. An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass die hier zusammengestellten  Auszüge aus der Spielordnung unseres Kooperationspartners, dem Thüringer Fußball Verband (TFV), stammen. Allen Sportfreunden, die nicht zum Einzugsgebiet des TFVs zählen, empfehlen wir, diese Hinweise als Orientierungshilfe zu nutzen, sich aber zur Absicherung an die Spielordnung des jeweiligen Landesverbandes zu halten.

Verallgemeinerbar sind hingegen, wie vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) vorgegeben, die Wechselperioden zur Sommer- und Winterpause. Alle Spieler mit Wechselabsichten und Funktionäre auf Spielersuche sollten sich die Zeiträume Vereinswechsel-Wechselmodalitäten

  • vom 1.7. bis zum 31.8. (Wechselperiode I) und
  • vom 1.1. bis zum 31.1. (Wechselperiode II)

rot in ihren Kalendern markieren. Die Frist zur Abmeldung von den jetzigen Vereinen ist allerdings für die Wechselperiode I zum 30.6. abgelaufen. Alle noch vereinslosen Fußballer können sich hingegen bis Ende August für einen Verein entscheiden. Willst Du Deinen derzeitigen Verein verlassen, dann solltest Du Dich für einen Wechsel in der Winterpause wie folgt vorbereiten:

Was muss ich vor einem Vereinswechsel beachten?

  1. Willst Du einen Verein wechseln, musst Du Dich bei deinem bisherigen Verein als aktiver Spieler abmelden und zusammen mit dem neuen Verein beim  Verband (der Passstelle) einen Antrag auf Spielerlaubnis mit dem dafür vorgesehenen Formular stellen. Die Formulare bekommst Du im Allgemeinen auf der Website Deines Landesverbandes. Die Abmeldung bei Deinem Verein reichst Du am Besten schriftlich bei Deinem Vereinspräsidenten ein.
  2. Dem Antrag auf Spielerlaubnis für Deinen neuen Verein sind der bisherige Spielerpass mit dem Vermerk des abgebenden Vereins über Zustimmung oder Nichtzustimmung zum Vereinswechsel und der Nachweis über die erfolgte Abmeldung (Eintragung auf dem Spielerpass oder Einschreibebeleg) beizufügen.
  3. Die Spielberechtigung für Deinen neuen Verein wird ab dem Tag des Eingangs der vollständigen Vereinswechselunterlagen erteilt. Problematisch kann es allerdings werden, wenn Du noch Wartefristen oder aktuelle Sperrstrafen absitzen musst. In diesem Falle kann sich Deine Spielberechtigung verzögern.

Wie melde ich mich bei meinem derzeitigen Verein richtig ab?

  1. Ein kurzes Anschreiben an Deinen Vereinsvorsitzenden reicht dabei vollkommen aus. Teile ihm mit, dass Du die Mitgliedschaft im derzeitigen Verein beenden möchtest. Einen genaueren Grund musst Du nicht unbedingt angeben. Es ist allerdings hilfreich, ihm Deine persönlichen Beweggründe deutlich zu machen damit er Deinen Wechsel verstehen kann. Ein verständnisvoller Gesprächspartner erleichtert Dir die Wechselmodalitäten – schließlich muss er noch seine Zustimmung geben. Bei einer Nicht-Zustimmung ist dennoch nichts verloren. Allerdings müssen Dein ehemaliger Verein, der Verband und Du sich mit den Unstimmigkeiten beschäftigen. Dies kann dann Deinen Wechsel verzögern.
  2. Tipp: Sende Deinem Verein die Abmeldung per Einschreiben zu. Somit ist er verpflichtet Dir, dem neuen Verein oder der Passstelle des Verbandes den Spielerpass mit dem Vermerk über die Freigabe oder Nicht-Freigabe (und nicht verbüßte Sperrstrafen) innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag der Abmeldung auszuhändigen. Das Beschleunigt im Allgemeinen den Wechselprozess.

Wir hoffen, Dir mit diesen Hinweisen bei Deinem bevorstehenden Vereinswechsel helfen zu können. Es kann immer mal wieder vorkommen, dass sich Vereine bei abwanderungswilligen Spielern querstellen. Bei einer offenen und persönlich fairen Kommunikation mit den Vorsitzenden ist dies im Allgemeinen aber zu umgehen. Auch wir sind – wie der TFV – der Meinung, dass „ alle Beteiligten die Prinzipien einer ehrlichen und kameradschaftlichen Zusammenarbeit“ (§17, Ziffer 1) einhalten sollten. Dann klappt es auch ohne Probleme mit Deinem Wechsel.

 

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Vereinswechsel? Tipps zur aktuellen Wechselperiode im Fußball

  1. Heinz sagt:

    Gute Informationen! Ich werde mich damit in Zukunft mehr auseinandersetzen! Freue mich auf die naechsten Beitraege!

  2. Ich habe mir mal etwas Zeit genommen und habe mit inzwischen einen RSS Reader installiert. wie bekomme ich den nun den Link zu dem RSS Feed ?

  3. Vereinswechsel.de sagt:

    Hallo Wesc Kopfhörer,

    auf der rechten Seite findest du fünf Buttons: Youtube, Delicious, Facebook, Twitter und RSS. Klicke einfach auf den orangenen Button, dann wird unser Blog automatisch in deinen RSS-Reader eingebunden.

    Gruß
    Dein Vereinswechsel-Team

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>